Vomens Bar digitale: Bettina Wilpert im Gespräch über Freund:innenschaften, Herumtreiber:innen und politisch-historische Orte

In dieser Episode der Vomens Bar digitale spricht die Autorin Bettina Wilpert über ihr neues Buch, den Schreibprozess zu corona times und Herausforderungen, als westdeutsche Autorin in der dritten Täter:innen-Generation, einen historischen Roman zu schreiben. 
Der Roman Herumtreiberinnen ist in mehreren Strängen erzählt. Man folgt drei Protagonist:innen, die zu unterschiedlichen Zeiten in Leipzig leben: Lilo, die ihrem Vater beim Aktivismus des kommunistischen Widerstandes während des NS hilft und gefangen genommen wird, die in der DDR lebende Manja, die während (/ aufgrund) einer love story in eine geschlossenen venerologischen Station interniert wird und Robin. Robin arbeitet in der Ist-Zeit als Sozialarbeiterin mit geflüchteten Personen. Verbunden werden die Geschichten über ein Gebäude, ein Heim, eine Krankenstation, ein Gefängnis. Bettina Wilpert spinnt dabei die Geschichte der Riebeckstraße 63 im Leipziger Osten fiktiv weiter.
Bettina Wilperts Buch ist nicht nur ein Roman mit historischen Bezügen. Als lesende Person kann man in die Gefühle und Gedanken der Herumtreiber:innen eintauchen. Ganz coming of age, geht es um Ambivalenzen, um Freund:innenschaft und Familie, Freiheit und Begrenzung, weibliche Sozialisation und den Ausbruch aus zu engen Rollen.
Neben einem spannenden Talk gibt es auch einige Auszüge aus dem Roman, gelesen von Mim.

Air date: 06/05/2022 20:00 - 06/05/2022 21:00

Language: German

Show: Vomens Bar digitale

Tags: Talk Interview Reading History evening light tied up violet constantly sitting