Tag der Städtebauförderung

Tag der Städtebauförderung

Am Samstag, den 14. Mai 2022 war bundesweiter Tag der Städtebauförderung. Gemeinsam mit dem Ostwache e.V. und dem Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung haben  wir an diesem Tag an unserem Container in Anger-Crottendorf ein vielseitiges Programm mit Musik, Drinks und einer Podiumsdiskussion rund um das Thema „Platzgestaltung“ auf die Beine gestellt. Die lieben Menschen vom japanischen Haus Leipzig e.V. versorgten uns leckerem Essen.

Außerdem wird es in den Räumlichkeiten der Ostwache eine Ausstellung zu den Themen Stadterneuerung und Bürgerbeteiligung geben, in der es unter anderem um die Neugestaltung des Parkbogen Ost gehen soll. Weitere Details zum vollständigen Programm am 14.5. Findet ihr hier.

Die Veranstaltung wurde durch das Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung und seinen Partner/-innen im Rahmen des jährlichen Tages der Städtebauförderung organisiert und umgesetzt.

© copyright: Christiane Eisler / transit-Archiv

Programm:

Begrüßung und Eröffnung mit Baubürgermeister Thomas Dienberg

1. Gesprächsrunde: Den (Park)bogen Ost spannen (Gesprächsrunde)

Moderiert von Petra Hochtritt vom Amt für Wohnungsbau und Stadterneuerung (AWS) wurde in der Diskussionsrunde zwischen Baubürgermeister Thomas Dienberg, der Amtsleiterin des AWS, Heike Will, dem Amtsleiter des Amts für Stadtgrün und Gewässer, Rüdiger Dittmar und dem Planer des Parkbogen Ost, Landschaftsarchitekt AW Faust, vom Büro SINAI über die Zukunft des Stadtteils Anger-Crottendorf diskutiert.
Themen waren u.a. die Mobilität, das Nachbarschaftszentrum in der Alten Feuerwache und die neue Grundschule, sowie der Parkbogen.

Ca. 50 Interessierte nahmen an der Debatte teil und kamen auch zu Wort. Im Anschluss hatten die Teilnehmenden der Runde noch ein offenes Ohr für die Gäste.

2. Gesprächsrunde: Wie gestaltet man einen Platz? (Podiumsdiskussion) mit Lucie Gemeinschafts-Stadt-Garten Bremen, Planbude Hamburg, Platzprojekt Hannover

Der „Polygraphplatz“ in Anger-Crottendorf soll umgestaltet werden. Angrenzend an die Ostwache – ein Nachbarschaftszentrum in einer alten Feuerwehr – und das hier sendende Sphere Radio, sowie an die namensgebende Polygraph- Fabrik liegt ein schöner alter Platz, der derzeit nur als Parkplatz genutzt wird. Die Stadt Leipzig plant einen Umbau des Platzes mit städtebaulichem Wettbewerb in 2023. Bürgerschaftliche Beteiligung ist gewünscht und läuft derzeit an. Um das Rad nicht neu zu erfinden, haben wir Platz- und Beteiligungsprojekte aus anderen Städten eingeladen. Stadtplanung ist kompliziert, denn Nachbarschaft ist vielfältig wie ihre Bedürfnisse an öffentlichen Raum. Themenfelder wie Mobilität (Parkplätze vs. Radwege), Entsieglung von Flächen zur Begrünung und für besseres Klima und Gestaltung, die zum Verweilen einlädt, sind komplex und spannend. Wir diskutierten mit Vertreter:innen der Lucie aus Bremen, des Platzprojekts Hannover und der Planbude Hamburg.

Kardamom Kollektiv live

Das Kardamom Kollektiv gründete sich im Sommer 2019 und besteht aus sieben Musiker*innen  aus Leipzig, die es sich zum Ziel setzen, interdisziplinär, interkulturell, zwischenmenschlich und genre-übergreifend zu arbeiten. Stark beeinflusst durch Melodien und Rhythmen aus arabischen Kulturkreisen  sowie  Jazz,  klassischer  Musik  und  freier  Improvisation,  verbinden  sie  diese Elemente und entwickeln in ihren Kompositionen ihren ganz eigenen Klang. Dabei gestalten sie sich und ihren Zuhörer*innen eine Traumwelt, in der sie den Versuch wagen, von einer offenen und toleranten Welt ohne Rassismus zu träumen.

Zusammen sind wir Disko (DJ)

Zusammen sind wir Disko sind zwei beste Freundinnen, die als DJ-Duo NDW, Disko, Italo und Schlager auflegen. Kein  Trash sondern feinste Musik! Bei Sphere Radio haben sie die monatliche Show „1h NDW mit Lea und Sophia“: Unter Überthemen stellen sie Künstler*innen, die Szene und musikalische Werdegänge vor und spielen natürlich auch ganz viel Musik. Von DAF über Fehlfarben, Hubert Kah und Künstler*innen, deren Namen ihr vielleicht  noch nie gehört habt, ist alles dabei!

Depp Blatter (DJ)

Stanitzel mit Schlag ist ein Format für alle Liebhaber der Balearen und darüber hinaus. Ein Ventil für die Musik, die wir lieben! Jeden dritten Freitag im Monat spielen wir und laden Freunde ein, um einen Mix mit den neuesten Entdeckungen, 1€-Billigern, den süßesten Slow Chuggern, Disco-Vergnügen und reinem Porto-Techno zu spielen. Die Musik kennt keine Grenzen, also tun wir das auch nicht!

Planbude Hamburg

Die PlanBude wurde 2014 gegründet um die Wunschproduktion für die Neuen Esso-Häuser in Hamburg-St. Pauli zu organisieren. Die PlanBude entwickelt neue, durch Kunst geprägte Ansätze, wie Stadt anders geplant und gebaut werden kann: Planung mit dem Wissen der Vielen.

Lucie Bremen

Die Betonbrache Lucie-Flechtmann-Platz in Bremen, kurz Lucie, bietet Freiraum in der Größe eines Fußballfeldes. Grau in Grau und ordentlich zubetoniert war Lucie 10 Jahre völlig ungenutzt. Das hat sich geändert. Der riesige Platz gehört allen Bremer_innen und die wollen ihn nutzen und gestalten – in Selbstorganisation!

Platzprojekt Hannover

Das PLATZprojekt ist ein Modell- und Forschungsprojekt für  experimentelle Stadtentwicklung in Hannover, basierend auf der Nutzung  eines veralteten und ungenutzten Industriehofes. Das PLATZprojekt ist  ein urbanes Experimentierfeld für Menschen mit Ideen und Begeisterung  und ein Ort der vielen Möglichkeiten. Alternative Raumnutzungen,  Finanzierungsansätze und Dialogformate werden erprobt und fließen in die  Gestaltung einer neuen Gemeinschaft ein.